13.12.2017 – Pressemeldung

Ringelheim als Knotenpunkt internationaler Geschäfte

Ringel­heim, 13.12.17; Inter­nationaler Work­shop bei Schaper & Brüm­mer: 

43 Teilnehmer­innen und Teil­nehmer aus 24 Ländern kamen vom 28. November bis 01. Dez­ember nach Salz­gitter. Schaper & Brümmer, Her­steller von pflanz­lichen Arznei­mitteln, hatte seine welt­weiten Vertriebs­partner zum internationalen Work­shop ein­geladen.

Drei Tage lang wurden medizinisch-wissen­schaftliche Vor­träge gehalten, in Work­shops Geschäfts­strategien entwickelt und ein reger inter­kultureller Aus­tausch gepflegt. Neu dabei war unter anderem Indien. Dieses bevölkerungs­starke Land mit großem Interesse an alter­nativen Heil­methoden wird ab 2018 erstmals mit pflanz­lichen Arznei­mitteln aus Ringel­heim beliefert.

„Der Aus­tausch ist einer der wichtigsten Aspekte eines solchen, groß angelegten Work­shops“, so Geschäfts­führerin Susanne Caspar. „Zum einen erfahren unsere internationalen Geschäfts­partner neueste Ent­wicklungen und Studien direkt aus erster Hand und zum anderen lernen wir, welche Bedürfnisse die Kunden weltweit haben. Es ist sehr spannend, wenn Vertreter unter­schiedlichster Welt­regionen ihre Er­fahrungen teilen.“

Für den wissen­schaftlichen Part des internationalen Workshops konnte der namhafte Experte und Vorsitzende des Advisory Boards der Europäischen Gesellschaft für Gynäkologie Prof. Dr. Harald Meden gewonnen werden. Im Rahmen seiner langjährigen Expertise in der frauenheilkundlichen Forschung hatte er sich mit Remifemin, einer schonenden pflanzlichen Therapie bei Wechseljahresbeschwerden, befasst. Remifemin wurde vor mehr als 60 Jahren von Schaper & Brümmer entwickelt und ist heute eines der Kernprodukte. Inzwischen ist Remifemin in über 30 Ländern weltweit erhältlich. Es enthält einen Spezialextrakt aus der Wurzel der nordamerikanischen Traubensilberkerze. „Wichtig ist, darauf zu achten, was drin ist“, brachte es Meden auf den Punkt. „Bei pflanzlichen Arzneimitteln ist Extrakt nicht gleich Extrakt.“ Nur der Spezialextrakt aus Ringelheim, der exklusiv in Remifemin enthalten ist, wurde in Studien mit mehr als 12.000 Patientinnen als wirksam, sicher und ver­träglich be­urteilt.

Auch zu anderen Produkten konnte Neues vorgestellt werden. Ins­besondere zum pflanzlichen Erkältungs­verkürzer Esberitox sind einige Studien in Arbeit, die unterstreichen, dass eine Erkältung dank Esberitox deutlich kürzer und milder verlaufen kann.

 

Zu den Heraus­forderungen des internationalen Geschäftes zählen die länder­individuellen Regelungen und Bestimmungen. So kann ein pflanzliches Arzneimittel aus Deutschland in Asien ein verschreibungs­pflichtiges Präparat sein, während es in den USA mit Lebensmitteln gleichgesetzt wird. „Mit viel Engagement und Herzblut widmen wir uns den erforder­lichen länderspezifischen Zulassungen und entwickeln gemeinsam mit unseren inter­nationalen Partnern die Kommunikation rund um die Produkte  - ganz auf den jeweiligen Markt zuge­schnitten.“, erläutert Karin Wawrzyniak, Leiterin des internationalen Vertriebs bei Schaper & Brümmer die auf­wändige aber lohnende Er­schließung internationaler Märkte.

Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 35
38259 Salzgitter

T   +49 5341 307–0
F   +49 5341 307–124
info(at)schaper-bruemmer.de